16. Juni 2017

Wettbewerb „4 Stunden für meine Region“

Dingelstedt und Deersheim sind derzeit die Favoriten beim Wettbewerb „4 Stunden für meine Region“, aber das muss nicht so bleiben, denn bis 31. Juli ist eine Teilnahme noch möglich! Alle Einwohner der Gemeinden Huy und Osterwieck, die in der Zeit vom 1.4. – 31.7. 2017 mindestens 4 Stunden ehrenamtlich gearbeitet haben – z. B. beim Frühjahrsputz, bei der Organisation von Dorffesten, bei der Betreuung und Unterstützung älterer Menschen, bei der Freiwilligen Feuerwehr, als Betreuer im Sportverein o. ä. können sich noch beteiligen. Als Gewinn winkt eine Prämie über je 500 EUR für zwei Ortsteile der beiden Gemeinden.

Die Aktion ist eine Initiative im Projekt „Tandem – gemeinsam und interkommunal für die Zukunft im Vorharz“. Neben der Entwicklung einer zukunftsfähigen Nahversorgung,  der Förderung der Integration von Flüchtlingen, der Gewinnung von Fachkräften und Nachfolgern für das regionale Handwerk, ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagementes ein Ziel des Projektes. Die Aktion „4 Stunden für meine Region“ will darstellen, wie groß die Anzahl Ehrenamtlicher und wie vielfältig deren Wirkungsbereiche im ländlichen Raum sind.  Das Ziel der Aktion ist weiterhin, das große ehrenamtliche Engagement der Menschen zu wertschätzen und für weitere Mitstreiter zu werben.

Die Beteiligung am Wettbewerb ist ganz einfach: In der Stadtinformation Osterwieck sowie in der Verwaltung der Gemeinde Huy erhalten Sie die Teilnahmeformulare. Ebenso ist der Download unter http://www.vision20plus.de/fileadmin/TANDEM/Flyer_4Stunden_fuer_meine_region.pdf  möglich.

Kontakt: Landkreis Harz, Agenda21-Büro, 03941-5970 6313.